Hinter den Kulissen

Der morbide Charme einer alten Kleinstadt.
Mit lockeren Pinselstrichen und übertriebener Farbigkeit zeigt sich diese Hinterhofansicht in Penig.
Durch starke Kontraste entstehen Spannung und Lebendigkeit.

Acryl auf Karton, 40cm x 30cm

8 Kommentare zu “Hinter den Kulissen

  1. Einfach herrlich diese alten Häuser, jedes Haus erzählt Geschichten die ich gerne mal hören würde…
    Sehr schön 😊👍wie so oft.
    Dankeschön René

  2. Ich mag dieses Bild – auch (oder weil) die Farben so kräftig und die Häuser (besonders der Schornstein) irgendwie schief sind. Auf mich wirkt alles so heimelig, gemütlich und so, als wolle ich gerade die Oma besuchen.

  3. Hallo Rene´,
    prima, dass Du uns wieder mal eines deiner Werke vorstellst und Deine Gedanken zur Entstehung erläuterst.
    Diese Art trifft genau meinen Geschmack: die kärftigen Farben und die etwas spielerische Ausführung, die sich z.B. in dem krummen Schornstein widerspiegelt. Mit dieser positiven Beurteilung bin ich bestimmt nicht alleine!

  4. Besten Dank für eure Kommentare.
    Ich finde es schön und interessant eure Gedanken und Emotionen, die das Bild bei euch auslöst zu erfahren.
    Das bringt mir als Künstler viel, wenn ich weiß, wie die Sichtweise vom Publikum ist.

    Viele Grüße, euer René.

  5. René, ich kann nur sagen, Sehr schön!
    Und ich denke da an den bekannten Lehrling der da gleich mit einer rießigen Qualmwolke und seinem knatternden Moped auf den Hof fährt.
    v.G. A.C.

  6. Hallo Andreas!

    Ich glaube, du meinst den Film „Werner – Beinhart“.
    Meister Röhrich könnte in dem Hinterhof seine Werkstatt haben und Lehrling Werner kommt jeden Tag mit seinem Moped zur Arbeit geknattert. Cooler Comic Film.
    Wusste gar nicht, dass mein Bild so viel potenzial hat. 😉

    VG René.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.